Hey (◠‿◠) Schön das du hierher gefunden hast! Dieses Forum ist noch im Aufbau, doch Anmeldungen sind trotzdem zugelassen. ~ Achtung! Nur Mitglieder können die RPG Welten sehen! ~



 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Kündigung der Partnerschaft
Do 17 Apr 2014, 23:24 von Gast

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 06:49 von Gast

» [Änderung] My little Pony RPG
Mi 26 März 2014, 11:17 von Gast

» My little Pony - The new Journey [Anfrage]
So 09 März 2014, 00:18 von Gast

» Dragonball Z - Rise to the Top
Sa 14 Sep 2013, 22:13 von Gast

» Änderung My little Pony - FiM RPG
Mo 09 Sep 2013, 01:18 von Gast

» Kündigung der Partnerschaft
Di 03 Sep 2013, 00:58 von Gast

» Dürfte ich was wissen? Denn das reizt mich...
Di 27 Aug 2013, 05:54 von Kyruk Rare Westolosz

» Bonjour~
Fr 09 Aug 2013, 22:03 von Midia

Ansprechpartner
Partner




Teilen | 
 

 Hope Estheim ✓

Nach unten 
AutorNachricht
Hope Estheim
User
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 09.03.13

Chara Eigenschaften
HP:
100/100  (100/100)
Items:

BeitragThema: Hope Estheim ✓   Sa 09 März 2013, 03:30

About you

Nachname:
Estheim

Vorname:
Hope

Alter:
24

Geschlecht:
Männlich

Gewicht:
72 kg

Größe:
1,80 m

Spezies:
Mensch

Wohnort:
Hollow Bastion

Aussehen:
Sein silberblondes Haar, welches ihm in etwa bis zum Nacken reicht und seine hellgrünen, mandelförmigen Augen sind sein Aushängeschild. Hopes Gesichtszüge sind weich Er legt viel Wert auf seine äusserliche Erscheinung, auch wenn er dies öffentlich nicht unbedingt direkt zeigen möchte. Mit 72 kg liegt er bei einer Grösse von 1,80 im normalen Bereich, jedoch eher an der unteren Grenze. Sein Körperbau ist zwar generell gesehen normal aber für einen Mann wohl etwas zierlicher.
Er bevorzugt generell bequeme Kleidung in der er sich wohlfühlt, aber sie müssen aufjedenfall auch zuminest im Ansat gut aussehen. Nicht ungerne trägt er auch gerne Mal einen Anzug, aber meist ist er in seiner Unform der Akademie anzutreffen. Diese besteht aus einem weissen, massgeschneidertem Oberteil mit gelben Streifen an den Ärmeln und einer blauen Krawatte. Eine Fibel im Stil der Akademie ziert den oberen Teil der Krawatte. Lederhandschuhe dürfen bei einem solchen Outfit natürlich nicht fehlen. Dazu kommt eine graue Hose, welche in schwarzen Stifeln endet, die im wiederum etwa bis zur Mitte der Waden reichen. Ein Gurt hält eine zugegeben eigenartige Tasche an seiner Hüfte, welche er für verschiedene Zwecke gebrauchen kann.

Persönlichkeit:
Hope ist äusserst hilfsbereit, zuvorkommend und hat auch ein gewisses Mass an Selbstbewusstsein. Früher war er eher der zurückhaltende, kleine Junge gewesen, der lieber aufgegeben und geweint hat, anstatt sich seinen Problemen zu stellen, doch durch die vielen Ereignisse, die er erlebt und überlebt hatte, ist er ein erwachsener, selbstbewusster und mutiger junger Mann geworden. Generell ist er immer noch relativ zurückhaltend und ruhig, macht unter Umständen aber dennoch mal den Mund auf, wenn es denn nötig sein sollte. Wo er früher sofort aufgegeben hätte, zeigt er nun ein Durchhaltevermögen und Ehrgeiz, dass zu erreichen, was er sich vorgenommen hat.
Er zeigt sich auch viel entschlossener als damals und weist gewisse Führungsqualitäten auf. Zudem ist er sehr intelligent und ist die Art Mensch, die lieber etwas länger nachdenkt, als eine sinnlose oder gar gefährliche Handlung einzugehen.
Er hasst es, wenn er übergangen wird und fühlt sich dann schnell einmal beleidigt. Hope ist zudem auch relativ schnell eingeschnappt und interpretiert teilweise viel zu viele Dinge in Aussagen anderer rein und fasst diese dann unter Umständen negativ auf. Durch den frühen Verlust seiner Mutter hat Hope die Eigenschaft, sich an die Leute zu klammern, die er besonders mag. In ihm steckt noch immer die Angst, geliebte Personen verlieren zu können, denn obwohl die Tragödie nun schon zehn Jahre her ist, verfolgt ihn dieser Augenblick noch immer in seinen Träumen. In solchen Momenten, wenn er an jene schrecklichen Ereignisse denkt, versucht er es in der Öffentlichkeit zu verheimlichen, doch er ist ein schlechter Schauspieler. Meist sieht man ihm an, wenn er traurig und gedankenverloren ist.
Auch wenn er schnell einmal eingeschnappt ist, heisst das jedoch noch lange nicht, dass er auch schnell wütend wird. Denn da braucht es tatsächlich einiges, bis man den jungen Mann explodieren sieht. Er weiss diese Eigenschaft aber auch gut zu unterdrücken, ansonsten sieht man ihm sehr gut an, wie er sich derzeitig fühlt und wie es ihm geht.
Eine Person, die mit der Zeit einen wichtigen Platz in seinem Herzen eingenommen hatte, hatte ihn dazu gebracht, optimistischer zu sein und nicht immer sofort aufzugeben. Ihr hatte er es zu verdanken, dass er diese Eigenschaft nun sein Eigen nennen durfte.

Liebesorientierung:
Hetero

Tell me something about you

Vorlieben:
  • Wissenschaft
  • Forschungen
  • Familie
  • Sonnenaufgänge
  • Bücher
  • Grand Pulse


Abneigungen:
  • Fal'Cies
  • Paradoxe
  • Nicht beachtet zu werden
  • Kälte & Schnee
  • Lärm & Krach
  • Alkohol


Hobbys:
  • Forschungsarbeiten
  • Kampftraining mit seiner Wurfklinge und seiner Pistole
  • Lesen


Your abilities

Waffe:
  • Wurfklinge [Man stelle sich einen grossen Bumerang vor, dabei wäre dann die eine Seite der Griff, die etwas kürzere Seite, und die andere besteht aus einer scharfen und eleganten Klinge. Die Wurfklinge ist so modifiziert worden, dass sie immer zu ihrem Träger zurückkehrt.]
  • Eine Pistole [Die Munition ist jedoch nicht mit der 'normaler' Munition gleich zusetzten. Es ist eher magisches Geschoss, welches er damit verschiessen kann. In Final Fantasy XIII werden diese zum Beispiel 'Ruin' genannt.]


Stärken:

  • Wendig & Schnell
  • Gut im Umgang mit seiner Wurfklinge => Sehr Zielgenau
  • Fern-, und Mitteldistanzkampf
  • Hoher Intelligenzquotient => Guter Stratege
  • Sehr aufmerksam


Hope hat zwar einen eher schmächtigen Körperbau, zieht daraus jedoch auch seine Vorteile. Dadurch ist er nämlich äusserst schnell und vor allem wendig, was ihm einen ungemeinen Vorteil gibt, wenn er gegnerischen Attacken ausweichen muss. Sein Gebiet ist der Fern- und Mitteldistanzkampf, da er eben auch mit Waffen kämpft, die vor allem auf Distanz etwas bewirken. Dadurch, dass er von einer gewissen Distanz angreift, hat er natürlich auch seine Zielgenauigkeit trainiert und kann nun von sich behaupten, ein sehr guter Schütze zu sein. Hope ist ausserdem ein Stratege. Er stürzt sich ungern ohne Plan in einen Kampf, vor allem, wenn er gefährlichen Gegnern gegenüber steht. Durch seinen hohen Intelligenzquotient fällt es ihm aber nicht all zu schwer, einen geeigneten Plan auszuklügeln. Das ganze unterstreicht seine Begabung, während eines Kampfes dennoch aufmerksam zu bleiben um die gegnerische Taktik zu durchschauen oder einen Gegenplan entwickeln zu können.

Schwächen:
  • Nahkampf
  • Körperlich nicht besonders stark
  • Denkt oft zu viel nach, anstatt zu handeln
  • Hang zur Tollpatschigkeit
  • Kondition


Wo Stärken sind, sind natürlich aber auch Schwächen und davon hat Hope auch eine ganze Ladung. Sollte er einmal in den Nahkampf gezwungen werden, sieht es für ihn doch recht problematisch aus. Er kann sich dann kaum wehren, weil eine Pistole im Nahkampf absolut ungeeignet ist und seine Wurfklinge auch mehr oder weniger nutzlos ist. Sollte es einmal zu solch einer Situation kommen, bleibt ihm nur noch die Möglichkeit, auf einen Fehler seines Gegners zu hoffen und solange auszuweichen oder irgendwie Abstand gewinnen zu können. Der Nahkampf ist deshalb absolut nicht sein Gebiet, weil er auch körperlich nichts zu bieten hat. Natürlich ist er nicht schlecht gebaut, aber für einen richtigen Kampf reicht es definitiv nicht aus.
Doch auch wenn er wendig ist und geschickt ausweichen kann, hat er eine eher schlechte Kodition und hält dies deswegen keine Ewigkeit durch. Er wird also nach kurzer Zeit bereits gezwungen sein, eine andere Lösung zu finden. Ausweichen hält auf die Dauer einfach nicht hin.
Wie bereits schon einmal erwähnt legt sich Hope gerne Strategien und Pläne zurecht, doch oftmals wird ihm dies zum verhängnis, denn er denkt lieber noch einmal über alles nach, anstatt zu handeln und verliert dadurch viel Zeit. Unter Umständen kann dies schlimme Nachwirkungen mit sich bringen.
Und dann wäre da noch seine Tollpatschigkeit. Die ist natürlich nicht immer vorhanden, taucht aber meistens in den dümmsten Momenten auf und lässt ihn dann oftmals ziemlich dumm dastehen. In einem gefährlichen Kampf kann das böse Folgen haben und das schlimme daran ist, Hope kann das noch nicht einmal in seine Pläne miteinkalkulieren!

Besondere Fähigkeiten:
//

Your past

Ziele:
Die Zukunft zu ändern & ein neues Cocoon zu erschaffen.

Story:
Hope verlor schon früh seine Mutter. Es geschah bei der Purgation, als man die Bevölkerung von Bodhum ins Exil schickte. Sie waren ebenfalls betroffen davon. Im Brücklandgebiet war es dann soweit, eine Gruppe Freiheitsliebender Kämpfer lehnte sich gegen das Psikom auf und versuchte die verdammten Leute zu retten. Das war der Zeitpunkt, als Hope seine Mutter verlor.
Es war Snow Villiers gewesen, der die Leute aufforderte, sich ihnen anzuschliessen, denn sie könnten Hilfe gebrauchen. Hopes Mutter, Nora, schloss sich ihnen an... Und starb dabei. Sie rettete Snow das Leben, kurz darauf stürzten Nora und Snow ab. Der junge Mann hielt Hopes Mutter noch kurz fest, sie rutschte ihm jedoch aus der Hand und stürzte in den Tod. Hope hatte damals, er war 14 Jahre alt gewesen, mit angesehen und lange gab er Snow die Schuld, dass seine Mutter gestorben war.
Kurz darauf wurde er mit vier anderen Leuten ein L'Cie. Lightning Farron, Sazh Katzroy, Snow Villiers und schlussendlich auch Oerba dia Vanille. Hope war anfangs von Vanille genervt gewesen, wollte von ihr und ihrem Optimismus nichts wissen, doch auf der langen Reise zur Rettung Cocoons lernte er sie immer besser kennen.
Sie waren zusammen auf der Flucht vor dem Psikom, dem Militär welches vom Fal'Cie kontrolliert wurde und suchten nach einer verzweifelten Lösung, ihre Welt vor dem Untergang zu bewahren. All das hatte die Gruppe immer mehr und mehr Zusammengeschweisst und mit der Zeit erkannte Hope, dass Snow, wenn überhaupt, nur indirekt für den Tod seiner Mutter verantwortlich war.
Als die kleine Gruppe dann nach Grand Pulse kamen, erfuhren sie, dass Fang und Vanille selbst aus dieser Welt stammten. Hope war zu Anfang geschockt und konnte es nicht fassen, immerhin galt Pulse als der Erzfeind Cocoons! Doch Vanille stammte aus dieser Welt... Hope war verwirrt, war jedoch entschlossen, für die Gruppe kein Klotz am Bein mehr zu sein und wuchs dadurch über sich hinaus.
Hope bemerkte mit der Zeit, dass er sich in Vanilles Nähe wohl fühlte. Er war gerne bei ihr, gab es jedoch ihr gegenüber nicht zu. So behielt er diese Gedanken und Gefühle für sich, immerhin konnte er sie noch nicht einmal selbst richtig deuten.
Schlussendlich kam es zum Kampf gegen den Fal'Cie, der alles zu verantworten hatte. Der Fal'Cie, der Cocoons Untergang herbeigesehnt hatte. Unter Einsatz all ihrer Kräfte gelang es ihnen, dieses gottähnliche Wesen zu Fall zu bringen, doch der Preis für die Rettung Cocoons war hoch. Fang und Vanille selbst wurden zu Ragnarök, retteten Cocoon vor dem Sturz und erfüllten somit ihre Bestimmung. Eine riesige Kristallsäule manifestierte sich und bewahrte Cocoon davor mit Pulse zu kollidieren. Und inmitten dieser Kristallsäule schlummerten die beiden Heldinnen.

Der Preis war hoch, Fang und auch Vanille waren zwar nicht tot, aber sie waren weg. Hope tat sich sehr schwer damit, wusste aber, dass ihr Opfer notwendig gewesen war, denn es hatte die Welt gerettet... Das dachten zumindest alle. Doch kurz darauf gab es ein seltsames Ereignis. Hope selbst erinnerte sich nicht mehr daran, dass Lightning bei ihnen war, er war der Überzeugung, dass sie mit Vanille und Fang in der Kristallsäule schliefe. Doch Serah, die Schwester von Lightning, erklärte, dass das nicht stimmte. Sie war sich absolut sicher, dass sie eben noch neben ihnen gestanden hatte. Doch sie war die Einzige, die sich daran erinnern konnte. Dennoch glaubte Hope ihr damals.. Sowie auch jetzt.
Nun, zehn Jahre nach dem sie Cocoon gerettet hatten und nach dem er kurze Zeit ein L'Cie war, glaubte er noch immer, dass Serah die Wahrheit gesprochen hatte. Er hatte sich mittlerweile ganz der Wissenschaft und der Forschung hingegeben, denn seltsame Ereignisse hatten sich seit dem Sieg über den Fal'Cie zugetragen.
Paradoxe, so wurden sie genannt. Zeitverschiebungen, die so ziemlich alles bewirken konnten. Hope selbst war an der Untersuchung jener Paradoxe beteiligt. Inzwischen waren die meisten Bewohner aus Cocoon auf Grand Pulse umgesiedelt, da in den Jahren klar wurde, dass die Kristallsäule nicht ewig halten und dass das alte Cocoon früher oder später dennoch auf Grand Pulse niederstürzen würde.
So auch Hope. Er war inzwischen einer Forschereinheit beigetreten, die sich 'die Akademie' nannte und war zuversichtlich einen Weg zu finden, die schlaffenden Heldinnen retten zu können, bevor das alte Cocoon auf sie niederfallen würde und er war zuversichtlich, dass er eine Lösung dafür finden würde! Die Aussicht, Vanille womöglich wieder sehen zu können, spornte ihn an, denn er wurde sich in diesen zehn Jahren bewusst, was seine Gefühl damals gegenüber ihr waren. Wie er sie hätte deuten müssen. Er wusste aber auch, dass es nun zu spät war. Dennoch wollte er sie noch einmal sehen und wenn es nur ihr kristallenes Spiegelbild war.
Die Forschungen ergaben, dass Handlungen in der Zukunft die Vergangenheit beeinflussen konnten, was die Gefahr dieser Zeitparadoxe umso reeller machte... Und wie gefährlich sie sein konnten. Auch Hope bekam diese unerklärliche Macht der Zeitmanipulation am eigenen Leib zu spüren, als er in eines dieser Paradoxe geriet und in die Vergangenheit geschleudert wurde. Dass es jedoch eine komplett andere war, als die seine, wusste er bis dato nicht. Es sollte jedoch nicht all zu lange auf sich warten lassen, bis er diese bittere Wahrheit herausfinden würde.

Where are you from?

Wie lange postest du schon? :
5-6 Jahre

Nickname:
Hope

Universum:
Final Fantasy XIII-2

Figur:
Hope Estheim

Sonstiges:
Seine Gesinnung tendiert eindeutig zur guten Seite. Er ist bestrebt, Leuten in Not zu helfen, vor allem aber möchte er seinen Freunden eine Unterstützung sein.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oerba Yun Fang
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 28.12.12
Alter : 22
Ort : Candyland <3

Chara Eigenschaften
HP:
110/110  (110/110)
Items:

BeitragThema: Re: Hope Estheim ✓   Sa 09 März 2013, 10:48

Hach ja, ein kleines, flauschiges Hope zum hauen! <3
Also, ich hatte Spaß beim Lesen! ;)

Angenommen




"Dialoge" ~ 'Monologe' ~ Handlung
_________________________________________



_________________________________________

That's just who I am! | I'll not bow! | Even tough people can be sad.

Bahamut:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die--flucht.forumieren.com/
Lightning Farron
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 20.01.13
Alter : 24

Chara Eigenschaften
HP:
120/120  (120/120)
Items:

BeitragThema: Re: Hope Estheim ✓   Sa 09 März 2013, 12:11

Ich hab dem auch nichts mehr hinzuzufügen. :3 Der letzte Teil der Story ist putzig.<3

Angenommen zum zweiten~


Sprechen Handeln denken

save your drama for the stage
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hope Estheim ✓   

Nach oben Nach unten
 
Hope Estheim ✓
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Welcome to the RPG :: Charakterbewerbungen-
Gehe zu: